Chronik der freiwilligen Feuerwehr Kayhude

Am 06.02.1934 wurde aus der Zwangswehr Kayhude die Freiwillige Feuerwehr Kayhude. Sie wurde als 3. Löschzug des Amtes Nahe eingetragen. Das erste Fahrzeug der Feuerwehr Kayhude bestand aus Pferd und Wagen mit einer Handdruckspritze als Ausrüstung. Der erste Wehrführer war Hugo Harm, welcher sein Amt bis 1936 ausübte. Als Nachfolger wurde Hugo Ellerbrock gewählt, der für die nächsten 26 Jahre Gemeindewehrführer bleiben sollte.

Im Jahre 1951 wurde das Pferdegespann durch einen holländischen V 8 mit BB-Maschine abgelöst. Der erste größere Einsatz der Freiwilligen Feuerwehr Kayhude, zur Unterstützung der benachbarten Ortswehr Wulksfelde, war ein Scheunenbrand.

1962 löste Heinrich Wieckhorst als neuer Wehrführer Hugo Ellerbrock ab. Unter seiner Führung bekamen die Kameraden einen neuen VW Kastenwagen.Im Frühjahr 1962 musste die Feuerwehr zum Großeinsatz auf den Moorhof, wo es der Feuerwehr durch schnelles Eingreifen und eine zur damaligen Zeit guten Ausrüstung gelang, den gesamten Wohntrackt zu retten.

Von der "längsten Nacht in Nienwohld" sprechen noch heute die älteren Feuerwehrkameraden, gemeint ist der Großeinsatz des gesamten Amtes im Nienwohlder Moor. Es brannte dort über zwei Wochen...

1971 wurde feierlich das neue Fahrzeug, das LF8 mit Vorbaupumpe, der Feuerwehr übergeben. Um dieses Fahrzeug richtig unterbringen zu können, bekam die Feuerwehr

1976 ein neues Gerätehaus. Durch viel Eigenleistung der Feuerwehr konnten hier die Baukosten gering gehalten werden.

Im Frühjahr 1979 fand der Amtsfeuerwehrtag in Kayhude statt. Mit großem Elan organisierte der damalige Festausschuss dieses Feuerwehrwochenende. Im Festzelt begeisterten unter anderem "Truck Stop" die Kayhuder Bürger.

Im September 1984 fand in Kayhude im Rahmen des 50. Jährigen Jubiläums der Freiwilligen Feuerwehr Kayhude der Amtsfeuerwehrtag statt.

Am 17.02.1989 wurde feierlich das neues Löschgruppenfahrzeug LF8 an die Freiwillige Feuerwehr übergeben.

Ende Mai 2003 fand in Kayhude wieder der Amtsfeuerwehrtag statt. Die Amtswehrführung wurde von Herrn Claus Dieter Groth an Manfred Dührkopp übergeben.

Weitere Bilder:

Navigation Nachrichten Einsätze